VERANSTALTUNGEN 2021
- jeweils inkl. 4 Gänge-Menue

Freitag, 22.10.2021
Wommy Wonders!

Beginn: 19:00 Uhr

Einlass: 18:30 Uhr

Programm_2019_Plakat_blanko_A2_CMYK.jpg

"Frl. Wommy Wonder hat in ihrer Branche eine Ausnahmestellung, weil sie dem Genre eine Frischzellenkur verpasst, Travestie auf ein Niveau-Podest stellt und alles gegen den Strich bürstet, was man von den Kolleginnen kennt."
(Südwestpresse)


"Ein Abend bei Wommy ist Balsam für die Seele und eine Herausforderung für die Lachmuskeln, die an ihre Grenzen stoßen bei einer Gagdichte, die ihresgleichen sucht."
(Münchener Merkur)


"Seit Mary hat wohl kaum eine andere Travestiefigur es geschafft, Anspruch und Tiefgang mit lockerer Leichtigkeit gesellschaftskompatibel auf die Bühne zu bringen. Wommy schon. Eine beeindruckende Leistung ..."
(Mannheimer Morgen)

Samstag, 30.10.2021
Früher war nix to go!

Beginn: 19:00 Uhr

Einlass: 18:30 Uhr

To go war früher gar nix und Bauer sucht Frau war noch keine Fernsehsendung.

In dem neuen Programm der Power-Badnerin „Früher war nix to go“ kommt nichts von ungefähr. Das Kanzlerinnendouble aus dem Ländle widmet sich ganz besonders dem modernen Zeitgeist. Jeder soll multitaskingfähig sein und alles to go verfügbar sein soll, außer dem Kaffee in der Gefängniskantine.  Schätzle analysiert parship-und elitepartnerkomisch zeitgemäße TV-Hits wie „Bauer sucht Frau“ und klärt ihr Publikum auf, dass sie sich mit Angela Merkel im Regieren abwechselt. Eine Woche sie und eine Woche ich.

Wie keine Zweite transformiert Schätzle das Motto „Früher war zwar vieles besser“ in „heute ist dafür alles lustiger!“ Trotz moderner Zeiten bleibt Marianne Schätzle optimistisch, denn nicht nur für Schwaben gilt: Nu ned huddle. Marianne Schätzles „Früher war nix to go“ – eine gekonnte Comedymelange in schwäbisch –Dur!

Marianne Schätzle

KrimiDinerLogo_edited.jpg

Sonntag, 05.12.2021
Hauptkommissar Schröder ermittelt

Beginn: 17:00 Uhr

Einlass: 16:30 Uhr

Das neue „Kriminal COMEDY Dinner“ Stück der beiden Erfolgsautoren von „Testament a la Carte“ handelt von dem kauzigen Hauptkommissar Schröder, der einen rätselhaften Mord aufklären muss.  Natürlich tut er das  nicht ohne die Lachmuskulatur  des Publikums reichlich zu strapazieren.

Hauptkommissar Schröder eilt, ausgerechnet an seinem Geburtstag, zum Tatort und wird dort selbst fast Opfer eines Gewaltverbrechens. Gut, dass er mit seinem neuen Kollegen Pit Zimmermann ein Codewort ausgemacht hat. Sein inkompetenter Chef, die Spurensicherung und seine „reizende“ Mutter machen ihm unterdessen  das Leben schwer und als ob das nicht reichen würde, ist jetzt auch noch Susi verschwunden – wer ist Susi? Ob Hauptkommisar Schröder diesen verzwickten Fall lösen kann finden Sie am

besten selbst heraus.

SEM: Spionage - Erpressung - Mord, oder Spinacci, Espresso, Morte (wie der Italiener sagt.)

Freitag, 11.03.2022
Kächeles !

Beginn: 19:00 Uhr

Einlass: 18:30 Uhr

image.jpg

Kächeles setzen auf umwerfende Situationskomik, unverfälschten Dialekt und die durchschlagende Wirkung ihrer beiden Figuren. Die Szenen, Dialoge und die darin präsentierten Pointen sind treffsicher mitten aus dem Leben gegriffen. Vom Kelleraufräumen, über Heidi Klum und Whatsapp-Nachrichten bis hin zu "Weight-Watcher-Weibern" liefern sich die Kächeles eine heißblütige Wortschlacht mit deftigem Wortwitz.

Dabei zelebrieren Käthe und Karl-Eugen den zwischenehelichen Wahnsinn und gewähren einen tiefen Einblick in den Irrgarten einer schwäbischen Ehe. Kächeles - zwei Schwaben die nicht miteinander aber auf gar keinen Fall ohne einander können! Hier kollidieren frontal zwei Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Der unbändige, feminine Drang nach Umtriebigkeit trifft ungebremst auf ungetrübte Gemütlichkeit und das elementare Wunschdenken nach schlaffer Bauchlage auf dem heimischen Sofa. Ein kabarettistischer Hochgenuss mit einem Pointenfeuerwerk der Extraklasse! 

 "Mit meisterhafter Trittsicherheit bewegten sie sich an der Grenze zum Peinlichen und heimsten dafür zur Belohnung wahre Beifallsstürme ein."  

BACKNANGER ZEITUNG